Archiv der Kategorie: Uncategorized

1. Damen unterliegen im Niedersachsenpokal

Beim Regenmatch gegen den SV Hastenbeck aus der Oberliga Ost unterlag unsere Damenmannschaft verdient im Elfmeterschießen mit 4:2

In einem zähen Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten haben wir unsere 1:0 Führung aus der 36. Minute durch Alicia Kuhlmann leider durch eine Unaufmerksamkeit in der Schlussphase verspielt. In der 89. Minute rücken wir zu weit nach vorne und verlieren den Ball in der generischen Hälfte. Der Gast aus Hastenbeck nutzte die Gelegenheit und erzielte durch einen Konter dann den verdienten Ausgleich durch Josephine Acikgöz.

Im Elfmeterschießen parierte der gegnerische Torwart dann die Schüsse von Lena, Jule und Yvonne. Nur Katha konnte Ihren Schuss ins Netz versenken. Und somit sind wir dann auch verdient, wenn auch unglücklich im Achtelfinale ausgeschieden.

Fazit vom Spiel: Wenn man in der Schlussphase mit 1:0 führt sollte man hinten den Laden dicht halten und nicht zu weit aufrücken. Das wird uns das sogenannte Lehrgeld geben und wir werden es in den nächsten Spielen dann sicher Besser machen.

Unser nächstes Spiel ist dann am 13.10. um 13:00 Uhr Zuhause gegen den Punktgleichen Gegner aus Oste Oldendorf.

Ein Tschüss heißt auch auf Wiedersehen

Hallo Sportfreunde,

ich habe am Samstag mein letztes Spiel mit der I.-Herren gespielt. Wir haben über 500 Trainingstage plus ca. 165 Pflichtspiele Spiele gemeinsam absolviert und es gilt nun Auf Wiedersehen zu sagen.

Die Mannschaft war ein absoluter Glücksfall für mich. Ich konnte mich mit neuen Methoden befassen und diese Themen ausprobieren. Immer wieder bekam ich ein Feedback aus der Mannschaft und konnte so nicht nur die Spieler entwickeln, sondern auch mich selber. Gemeinsam haben wir bestimmte Motivationsstrategien und Maßnahmen angestoßen und umgesetzt. Natürlich hat das auch zu der ein oder anderen Diskussionen geführt, aber die erreichten Erfolge spiegeln insgesamt eine positive Weiterentwicklung wieder.

Als besonders positiv wird mir der Umgang mit den deftigen sportlichen Niederlagen (z.B. Spiele gegen Bramsche und Neuenkirchen), die wir gemeinsam einsteckten, in Erinnerung bleiben. Gerade in dieser Zeit war es nicht leicht neue Motivation zu finden und ich habe mich selber als Coach hinterfragt.  Aus der Mannschaft kam danach viel Positives und wir schafften gemeinsam leistungstechnisch im Jahr 2019 den erhofften „Turn-Around“. Die heutige Punkteentwicklung bestätigt unser gemeinsames Vorgehen.

Der Vorstand unter der damaligen Regie von Christian Schulte und anschließend Andre unterstützte meine neuen Impulse und Anregungen, um den Verein und die Mannschaft weiter nach vorne zu bringen. Besonders in der gerade abgelaufenen Saison konnte ich mir immer sicher sein, dass der Vorstand hinter mir steht. In den heutigen Zeiten besonders erfreulich, wenn der Erfolg ausbleibt. Und gerade das zeichnet diesen kleinen Verein aus. Wir reagieren anders als andere Vereine. Wir sind uns der Schwierigkeit gemeinsam bewusst gewesen und haben zusammen gelitten, einige wahrscheinlich wenige Tage, der Trainer häufiger mehrere Tage, dass könnt ihr mir sicher glauben.

Letztendlich verlasse ich die DJK nicht mit einem weinenden und einem lachenden Auge, sondern mit Stolz getreu dem Motto:

„Schlichthorst hat ein geiles Team,

dass können wir so sagen,

und wenn wir immer Vollgas spielen,

dann können wir jeden schlagen.“

Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden und wünsche euch für die Zukunft viel Erfolg. Wie schon oben gesagt, sieht man sich im Leben ja immer zweimal, ich freue mich drauf.

Euer Andreas

Saisonstart der ersten Mannschaft

Die Vorbereitung ist nun zu Ende und wir fiebern unserem Auftaktspiel entgegen. Der Gastgeber Spvg Fürstenau hat bereits 3 Punkte ( Sieg in Hollage). Anstoß im Pottebruch ist morgen um 19:30.

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung aus Engelern.