Archiv der Kategorie: 1.Damen

1. Punktspiel DJK Damen gegen Abbehausen

Am Sonntag war es soweit und wir hatten unser erstes Punktspiel in der Oberliga gegen Abbehausen. Gespielt wurde jedoch in Nordenham auf Kunstrasenplatz.

Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad war es für beide Mannschaften ein hartes Stück arbeit.

So wie wir es uns vorgenommen haben, setzten wir unseren Gegner schon in der Anfangsphase in der gegnerischen Hälfte unter Druck und so fiel das 1:0 bereits in der 6. Minute durch ein Eigentor.Nach einer Ecke von Luisa nutzten wir unsere Lufthoheit und Alicia erzielte das 2:0 per Kopf in der 28. Minute. Auch in der 41. Minute wieder ein Kopfballtor diesmal aber von Lena nach einem Freistoß von Pia. Katha markierte dann den Halbzeitstand zum 4:0 mit einem schönen Schuss aus 15 Metern in der 43. Minute.

In der zweiten Hälfte war es dann mehr oder weniger ein verwalten der Führung. Wir wollten kein Gegentor bekommen und noch den ein oder anderen Nadelstich setzen. Das Spiel ging nur aufs Gegnerische Tor aber zwingende Torchancen kamen dabei nicht mehr herum. In der 86. Minute erzielte Luisa nach einem Pass von Sina dann den hoch verdienten Endstand von 5:0.

Fazit vom Spiel: Wir haben es geschafft unsere Qualität von Anfang an auf den Platz zu bringen und haben somit Abbehausen keine Chance gelassen.

Am kommenden Sonntag haben wir dann unser erstes Heimspiel um 13 Uhr. Im Derby gegen den Meisterschaftsfavoriten Hollage wird dann ein stärkerer Gegner auf uns treffen. Aber auch hier zählt es wieder von Anfang an Präsenz auf dem Platz zu zeigen und den Gegner zu Fehlern zu zwingen.

Pokalspiel 1. Damen gegen Renshausen

Die Saisonvorbereitung ist vorbei und somit starteten wir am Sonntag in unser erstes Pflichtspiel. Mit unserem Gegner Renshausen erwartete uns eine etablierte Mannschaft aus der Oststaffel der Oberliga.

Man konnte uns die Anfangsnervosität anmerken, da die beiden letzten Testspiele gegen Arminia Ibbenbüren verloren gingen und noch viel Luft nach Oben war.

Renshausen setzte uns in der Anfangsphase unter Druck, so das wir in der gesamten ersten Hälfte nicht in unser Spiel gefunden haben. In den Zweikämpfen waren wir nicht richtig Griffig und es fehlte uns an Laufbereitschaft ohne Ball, somit konnten wir auch kein ordentliches Passspiel aufbauen. Die hochkarätigen Chancen die wir jedoch hatten fanden einfach nicht den Weg ins Netz und es stand zur Halbzeit 0:0

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigten wir ein ganz anderes Gesicht. Wir sind mutiger und lauffreudiger und setzen den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck. Jedoch ist es Renshausen die mit einem Distanzschuss über das Lattenkreuz in Führung gehen können. Es dauerte bis zur 60. Minute bis wir das erlösende 1:0 machen. Nach einer Ecke von rechts köpft Lena aufs Tor und Louisa Pösse nutzt den Abpraller und schiebt den Ball ins Netz. Louisa war es auch die eine Minute später nach einem Solo in den 16 er marschiert und dort zu Fall gebracht wird. Den Elfmeter verwandelt Luisa Wesselkämper zum 2:0. Das 3:0 geht auch auf das Konto von Luisa, die in der 72. Minute nach Kopfballverlängerung von Lena alleine aufs Tor läuft und den Ball am Torwart vorbei einnetzt. Alicia Kuhlmann erhöhte in der 80. Minute nach einer Ecke von rechts auf 4:0. In der 82. Minute traf auch unsere Vorbereiterin Lena und Luisa Wesselkämper erzielte dann in der 86. Minute zum 6:0 Endstand.

Fazit vom Spiel: Nach dem nervösen und unkontrollierten Spielaufbau in der ersten Hälfte, haben wir in Halbzeit 2 unsere spielerische Qualität gezeigt. Nun zählt es diese Qualität in den nächsten Spielen auch in der ersten Hälfte auf den Platz zu bringen.

Ein besonderes Dankeschön geht an unseren Gegner Renshausen der mit einigen Spielerinnen aus den B-Mädchen die lange Reise auf sich genommen hat und stets ein fairer Gegner war.

Am kommenden Sonntag starten wir dann in den Liga-Alltag und sind zu Gast in Abbehausen. Anstoss ist um 12:30

Damen sind Bezirkspokalsieger

Unsere Damen haben nach dem Gewinn der Landesliga -Meisterschaft auch den Bezirkspokal geholt. In einem dramatischen Final wurde der SV Brake mit 3:2 Toren besiegt.

Zum Abschied von Trainer Wolfgang Großpietsch war das aber nochmal ein schweres Stück Arbeit. Im warsten Sinne des Wortes. Kurz vor der Pause konnte Sina Krone die Führung für die DJK erzielen. Praktisch im Gegenzug gab es einen Foulelfmeter für Brake, der den Ausgleich für den Gegner sicherte. Aber das währte nicht lange. Noch vor der Pause konnte Lena Boese wieder die Führung für die Damen erzielen. Diesmal gab es einen Foulelfmeter für die Schlichthorster. Lena war es auch, die kurz nach Wiederanpfiff das 3:1 erzielen konnte. In der Mitte der 2. Hälfte verkürzten die Gäste und waren auch feldüberlegen. Aber mit Glück und den letzten Kraftreserveren konnten die Damen den Bezirkspokal nach Schlichthorst holen.

Einen Dank nochmal an dieser Stelle an den Stadionsprecher von Brake für die Berichterstattung und Unterhaltung rund um das Pokalendspiel.