Archiv der Kategorie: 1.Damen

1.Damenmannschaft gegen Abbehausen mit 3:1-Auswärtsniederlage

Mit einer nicht unverdienten 3:1-Niederlage im Gepäck musste die DJK die Heimreise aus Abbehausen antreten.

Leider waren schon die Vorzeichen nicht optimal. Lena Boese musste aufgrund einer Grippe kurzfristig passen und so musste das Team mit nur 12 Spielerinnen die 150 Kilometer nach Nordenham antreten. Zudem war der Rasenplatz gesperrt so das man auf dem ungewohnten Kunstrasen spielen musste. Leider war es ein Kunstrasen älteren Semesters den man eher als „grünen Teppich“ bezeichnen muss – was in diesem Fall keinesfalls als Kompliment zu sehen ist.

Besonders in der 1.Halbzeit war der DJK deutlich anzumerken das man mit dem Untergrund schwer zu kämpfen hatte. So hatte man bei einigen Spielerinnen eher den Eindruck das es sich um eine Rutschpartie handelt und nicht um Fußball. Die beiden Gegentore waren dann jedoch auf individuelle Fehler zurückzuführen – wobei Abbehausen weitere gute Einschussmöglichkeiten vergab und der 2:0-Rückstand zur Pause in Ordnung ging.

Nach der Pause war dann die DJK deutlich besser im Spiel und hatte auch Chancen den Abstand zu verkürzen. Leider machte Abbehausen mit dem Treffer zum 3:0 – aus stark abseitsverdächtiger Position – den Sack zu (86.). So war der Anschlusstreffer zum 3:1 durch Luisa Wesselkämper (87.) nur Ergebniskosmetik. Da aber auch Abbehausen einige Torchancen in Durchgang zwei versiebte in das Endergebnis nicht unverdient für Abbehausen.

Viel schlimmer als die entgangenen Punkte ist jedoch die Knöchelverletzung von Sophie Borcherding die nach einem rüden Foul von hinten ausgewechselt werden musste. Da der Ort des Vergehens sich an der Mittellinie befand war die gelbe Karte die absolute Minimalstrafe. Ich möchte hiermit der Spielerin der TSV absolut keinen Vorsatz unterstellen – wenn ich jedoch an der Mittellinie so einsteige und den Ball nicht treffe muss ich damit rechnen vom Platz gestellt zu werden. Leider habe ich bereits seit längerer Zeit den Eindruck das die Schiedsrichter im Damenbereich sehr viel mehr durchgehen lassen als im Herrenbereich – vielleicht weil sie sich nicht vorstellen können das sich Frauen auf dem Fußballplatz ähnlich rüde und unsportlich verhalten können wie Männer und fast immer Gnade vor Recht walten lassen.

1.Damenmannschaft in dieser Saison zu Hause weiterhin ungeschlagen

Die 1.Damenmannschaft der DJK ist weiterhin zu Hause ungeschlagen. Mit einem 6:4-Sieg nach Elfmeterschießen im Bezirkspokal gegen den Ligakonkurrenten TuS Neuenkirchen und einem 1:1-Unentschieden gegen die 2.Mannschaft von Jahn Delmenhorst setzte sich die Serie fort.

Das Positive zuerst ! Die Defensive steht gut und lässt nur sehr wenige Chancen für den Gegner zu. Insbesondere die beiden „Manndecker“ Caro und Sina machen dabei einen Bombenjob und sollen an dieser Stelle einmal besonders gelobt werden. Torhüterin Anna-Lena entwickelt sich kontinuierlich weiter und avanciert zur Elfmeterkillerin. Nachdem sie schon im Bezirkspokal einen Strafstoß parieren konnte und zur Matchwinnerin wurde, war auch ím Spiel gegen Delmenhorst auf sie verlass als sie in der 88.Minute einen fragwürdigen Foulelfmeter hielt und den mehr als verdienten Punkt festhielt.

Nachdem das Spiel gegen Neuenkirchen noch von einer katastrophalen Passquote geprägt war wurde das im Meisterschaftsspiel gegen Delmenhorst schon deutlich verbessert. Die jungen „Wilden“ machen durch ihren unbändigen Einsatzwillen im Spiel und Training mächtig Druck auf die „Alten“ und erhöhen dadurch insbesondere in den Übungseinheiten deutlich das Niveau.

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Das Team bekommt ihre sicherlich vorhandene Qualität im Offensivbereich einfach noch nicht auf den Platz. Die Laufwege im Angriff und auch die Zuspiele in die Spitze sind hier stark verbesserungswürdig. Nur drei Treffer in vier Spielen sprechen dabei eine deutliche Sprache. Um eine gute Rolle in der Liga spielen zu können müssen wir einfach konsequenter in das letzte Drittel gehen und schneller zum Torabschluss kommen. Das ganze Team arbeitet hart an diesen Defiziten und alle hoffen das der Knoten endlich platzt.

Die nächste Chance unseren erkennbaren Positivtrend zu bestätigen haben wir am Sonntag, den 10.09.2017 im Auswärtsspiel gegen den VFL Oythe.

 

1.Damenmannschaft mit Sieg und Niederlage zum Saisonstart

Jeweils mit einem 1:0-Endergebnis startete die 1.Damenmannschaft in die Meisterschaftsrunde. Während im ersten Spiel ein Heimsieg gegen den Aufsteiger SG Neuenburg/Dangastermoor eingefahren werden konnte war das Auswärtsspiel gegen SG Timmel/Moormerland nicht erfolgreich.

Während in Spiel 1 eine durchschnittliche Leistung gegen einen harmlosen Angreifer ausreichte um die Spielkontrolle zu behalten und mit einer sicher stehenden Abwehr die Begegnung siegreich zu gestalten war in Timmel nichts zu holen. Gegen einen offensiv besser aufgestellten Gegner war man besonders in der 1.Halbzeit fast ausschließlich in die Defensive denn durch die zahlreichen Ballverluste im Spielaufbau konnte keine Ruhe ins Spiel gebracht werden. So war die Führung der Gastgeberinnen nach schöner Einzelleistung zur Pause hoch verdient.

Erst nach der Pause konnte man das Spiel ausgeglichener gestalten und hatte auch in der Folgzeit einige Offensivaktionen die aber allesamt erfolglos blieben. Die letzte Viertelstunde gehörte dann der DJK – aber das Aufbäumen kam zu spät.

Während man im Heimspiel gegen Neuenburg noch weitgehend mit der Leistung zufrieden sein konnte enttäuschte die Mannschaft besonders in der 1,Halbzeit gegen Timmel auf ganzer Linie. Gegen einen engagierten und zu weilen hart einsteigenden Gegner wurde kaum ein Zweikampf mit der nötigen Konsequenz geführt. Das so eine kraftlose Vorstellung auch in der Landesliga nicht ausreicht ist aber nicht wirklich überraschend.

Ob es sich hierbei im einen Ausrutscher handelt wird sich schon am kommenden Sonntag im Pokalspiel gegen den TUS Neuenkirchen zeigen. Der TUS konnte bislang alle Pflichtspiele in dieser Saison gewinnen und gilt daher auch als leichter Favorit.

Anstoß: 27.08.2017 – 12:30 in Schlichthorst