Archiv der Kategorie: 1.Herren

neue Trikots dank Zimmerei Frohne

Die neuen Trikots gesponsert von Zimmerei Frohne lassen uns gut aussehen. Auf dem kurzen Dienstweg bedankte sich Christian Kruse bei Michael Frohne mit einem Präsentkorb und einem Bild für das Büro.

An dieser Stelle dann auch nochmal herzlichen Dank für deine Unterstützung Michael!

 

Saisonfazit der ersten Herren; die Wahrheit liegt in der Mitte

Die zweite Saison ist für einen Aufsteiger immer die Schwierigste. Genau das mussten wir leidvoll erfahren. Die Motivation und Euphorie wurde weniger, man kam mehr in das Alltags Geschehen und trottet weiter vor sich her.

Wir starteten furios in die Saison 3 Siege zum Auftakt, danach ging die Reise ins Wittlager Land, dort meinten wir mit lässiger Einstellung schlägt man Venne und Ostercappeln  (weit gefehlt 2 völlig unnötige Niederlagen).  Anschließend kamen wieder zwei ordentliche Spielte ( Sieg gegen Ankum, Niederlage in Rulle). Der Heimsieg gegen Voltlage sollte dann für extrem lange Zeit der letzte gewesen sein. Im Herbst kämpften wir mit ersten Verletzungen und konnten enge Spiele nicht wie im Vorjahr gewinnen. Wir kassierten in den Spielen gegen die Topteams und auch Hollage späte Tore. Zum Ende der Hinserie standen wir auf Grund der verzehrten Tabelle mit 16 Punkten halbwegs gut dar. Die Angst vor dem Absacken war nicht nur begründet sondern auch absehbar. Wir mussten uns also steigern und vor allem die engen Spiele gegen die Konkurrenz durften nicht mehr verloren gehen. Für uns gab es gerade am Ende also viele Unentschieden in der Rückrunde.  Der wichtigste Sieg wurde errungen in Fürstenau. Nach dem die komplette Offensive verletzt war, mussten wir es als Team richten und das haben wir geschafft.

Wir waren nah am Abgrund schafften aber immer wieder uns zu entfernen um nicht runterzufallen. Sicherlich müssen wir uns eingestehen oftmals die letzte Konsequenz haben vermissen zu lassen. Dennoch können wir Stolz sein und klar sagen : Kreisliga wir sind weiter dabei….

 

Am Ende einer Saison heißt es Abschied nehmen: Stefan Lohbeck geht nach Merzen. Torsten Küthe tritt in den verdienten Ruhestand ein, Benno Pohlkamp will kürzer treten und entsprechend unserer zweiten Herren helfen.

Bei Matthias Pöttker möchte ich mich herzlich bedanken, mit vielen Nachrichten konnten wir immer schnell die Planung für das anstehende Wochenende gut vorbereiten und nutzen. Einen Erfolg sieht man auch tabellarisch bei unserer zweiten Herren.

 

Statistische Werte: 33 Punkte Torverhältnis von 53:71, mit 9 Siegen 6 Remis und 15 Niederlagen. Beste Torschütze David mit 18, Christian Kruse mit 10, Maxi 6, Stelo 5, Christoph 4, Torsten 3 und Michael Schnerre 2, plus 5 aus dem gestrigen Ausfall.

Jetzt heißt es ausruhen und  Kraft tanken und ab Anfang Juli nach dem Schützenfest greifen wir wieder an.  Bis dahin eine gesunde und schöne Zeit;

 

Leistungssteigerung im Vergleich zu Sonntag erkennbar

Im zweiten Versuch stand diese Woche das Spiel gegen Rulle auf dem Programm. Am Dienstagabend reichte es nur zu 10 Minuten Spielzeit. Gestern war das Gewitter Gott sein Dank vor dem Spiel. Das Spiel konnte pünktlich angepfiffen werden.

Mit 20 Minutiger Verspätung waren wir dann im Spiel. Zu diesem Zeitpunkt muss es bereits 4:0 für Rulle stehen. Eindrucksvoll überrollte uns die Mannschaft von Coach Borgelt. Hohes Tempo, hohes Pressing, gefühlt die ersten 10 Ecken und bereits drei  100% Chancen, die mit etwas Glück teilweise von Florian entschärft wurden.

Dann haben wir den ersten Abschluss, aus dem resultiert eine Ecke und die landet direkt im Tor. David lässt sich feiern. Kurz danach hat David das 2:0 auf dem Fuß, sein Strahl landet am Pfosten und springt wieder raus. Wir sind jetzt näher am Mann, aber Rulle macht es gut und kommt zu weiteren Möglichkeiten, die mit ganz viel Glück und einer Portion Ruller Unvermögen, dann alle nicht im Tor landen.

Zur Halbzeit führen wir völlig unverdient 1:0. Wir nehmen uns vor cleverer auf die vielen Diagonal- und Chipbälle zu reagieren. Wir können das Ruller Tempo ein wenig drosseln. Jedoch bekommen Sie durch ihre spielerische Qualität weiterhin auch Chancen. Das gute ist weniger als in Halbzeit eins. Misdik erzielt dann aus der Drehung den Ausgleich (57. Minute). Anschließend arbeiten wir weiter hart gegen den Ball, die besten Chancen auf ein zweites Tor haben David und Rossberg. Beide scheitern aber jeweils.

Fazit: Im Vergleich zu Sonntag steigern wir uns. Man muss jedoch anerkennen, dass wir klar unterlegen waren und nur auf Grund der Ruller Abschlussschwäche zu einem Punkt kommen. Diesen Punkt nehmen wir natürlich gerne mit.

Am Samstag steht dann das letzte Saisonspiel an. Gegner ist die bereits abgestiegene SG aus Ostercappeln/ Schwagstorf. Wir wollen uns mit einer ordentlichen Vorstellung von unseren treuen Fans verabschieden.  Anstoss ist um 16 Uhr.

Anschließend laden wir gerne ein. Wir hauen Freibier auf den Kopf und hoffen, dass sich viele zum Sportplatz begeben um mit uns den Klassenerhalt zu feiern. Wir freuen uns auf euch.