Archiv für den Monat: April 2015

1.Damenmannschaft hat ein Problem !

„Wie geht das mit dem Gewinnen noch mal ?“ – diese Frage stellt sich aktuell die 1.Damenmannschaft.
Nach einem durchaus gelungenen Start in das Jahr 2015 ist die Mannschaft seit vier Spielen ohne ein positives Resultat unterwegs. Nach der Niederlage gegen Union Meppen (1:2) im Meisterschaftsspiel folgte ein weiterer Rückschlag im Halbfinale gegen Jesteburg (2:3). Auch in den beiden folgenden Meisterschaftsspielen gegen Jahn Delmenhorst (3:4) und ATSV Scharmbekstotel (0:2) ging die Mannschaft als Verlierer vom Platz. Das eigentliche Problem daran ist aber nicht die Niederlagenserie an sich – immerhin ging es gegen die Top 3 der Liga – sondern die Art und Weise wie sie zu Stande kamen.
Nach dem Spiel gegen Meppen waren sich alle einig das die Niederlage in erster Linie auf die fehlende Erfahrung zurückzuführen ist. Meppen war einfach cleverer und nutze die auf beiden Seiten vorhandenen Torchancen nur besser. Das folgende Pokalspiel gegen Jesteburg war geprägt von einer unterdurchschnittlichen ersten Halbzeit in der man sich dreimal auf die gleiche Weise übertölpeln ließ und danach die Mannschaft trotz großem Aufwands das Spiel nicht mehr drehen konnte. Auch die Spiele gegen Delmenhorst und Scharmbekstotel (1.und 2. der Liga) konnten auf Augenhöhe bestritten werden, ohne jedoch irgend etwas Zählbares in den Händen zu halten.
Für das Spiel gegen Twist wird es Zeit für das Team endlich die guten Ansätze in einen Punktgewinn umzumünzen um nicht ganz nach unten durchgereicht zu werden. Die Mannschaft muss endlich begreifen das in dieser Liga der absoluter Wille und Kampf um jeden Ball nicht ausreicht um ein Spiel zu gewinnen. Der Vorsprung der anderen Mannschaft bezüglich Chancenverwertung und Cleverness im Zweikampfverhalten muss kurzfristig verringert werden um einen Tabellenplatz zu erreichen der das Spielvermögen der noch jungen Mannschaft auch widerspiegelt.
Die Ausreden der Vergangenheit werden schon sehr bald abgedroschen klingen und sollten für die Zukunft nicht mehr benutzt werden müssen.

Nächstes Heimspiel ist am 03.05.2015 um 13:00 Uhr gegen die FSG Twist.

Kaderplanung und Neuzugang

Mit großer Freude können wir mitteilen, dass das Grundgerüst der Mannschaft bestehen bleibt. Bis auf Mario Röwer und Michael Röwer, die kürzer treten wollen, bleiben uns alle Spieler erhalten.

Als fester Neuzugang steht bereits Marcel Hegemann fest, Marcel spielt aktuell in Neuenkirchen in der A Jugend. Er ist auf verschiedene Positionen einsetzbar, muss sich sicherlich aber im Herrenbereich auch erst mal zurecht finden. Herzlich willkommen!

 

das offensive Trio erledigt die Arbeit, 4:1 gegen BSB II

Gewillt das schlechte Hinspiel vergessen zu machen, waren wir gestern in den ersten Minuten sehr präsent. Der Abstiegskandidat aus Bersenbrück machte uns aber von Anfang an das Leben schwer.

Mit dem ersten Fehler der Gäste konnte David im Sprintduell gegen den Torwart leider noch nichts erreichen, der Ball prallte aber direkt vor die Füße von Kruse und der setzte seinen Lauf fort. Eiskalt und unbedrängt schloss er zum 1:0 ab.  In der Folge taten wir uns schwer, Bersenbrück spielte gut mit dem Ball und ließ uns hinterherlaufen. Erste Großchance aus dem Gewühl heraus, die Florian Meyer überragend hält.

Beim Ausgleich (28. Minute) sehen wir dann nicht gut aus. Ein Freistoß segelt lang durch bis zum zweiten Pfosten, dort verlieren wir das Duell, Meyer ohne Chance.

Nach dem Treffer war das Spiel ausgeglichen, keine der Mannschaften hatte Torchancen, es ging ruppig aber nicht unfair zur Sache.

Mit einer deutlichen Kabinenansprache wurde nochmal auf die Laufbereitschaft und die mentale Stärke hingewiesen. Die Mannschaft steigerte sich in ihr Spiel, konsequent im Abwehrverhalten und zielstrebiger im vorderen Bereich. In der 53. Minute erlöste uns David dann mit dem 2:1. Von nun an war unsere Gier noch mehr geweckt. Unser offensive Klasse konnte man dann beim 3:1 bestaunen. Christoph Merse bekommt am 16er den Ball, setzt sich ( so wie trainiert) durch und vollendet mit einem schönen Außenrissheber über den Torwart. Sicherheitshalber gehen David und Phil hinterher und hauen sich gegenseitig auf der Torlinie um ( sehr gierig die beiden, ohne Rücksicht auf Verluste. Mit diesem Doppelschlag war das Spiel für uns nun deutlich einfacher. Wir standen hinten weiter kompakt, Bersenbrück durfte anlaufen, die Gäste Spieler sahen sich gerade im Zentrum immer wieder eine deutlichen Überzahl unserer Mannschaft gegenüber.

Bersenbrück war nur bei Standards ( unnötige Fouls nahe dem eigenen 16er)sowie bei Ecken gefährlich. Zwingendes aufs Tor gab es jedoch nicht.  Wir haben ein zwei Konter, wo wir nicht ganz genau abschließen können.

In der 86. Minute gibt es dann ein Foul auf Höhe des 16ers der Gäste. David Kodde erzielt per direktem Freistoß das 4:1, danach wurde er erlöst und durfte vom Platz.

Fazit: eine deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei sorgt für 3 Punkte, die 3 Stürmer treffen alle, im Abwehrbereich wie auch in Grafeld aus dem Spiel fast nix zugelassen. Darauf können wir aufbauen, eine gute Leistung kann man Benedict Rüther auf der 6 bescheinigen. In den folgenden englischen Wochen wollen wir nun nochmal Richtung Platz 3 angreifen.

Am 6.5 Mai spielen wir unser Nachholspiel gegen den SV Kettenkamp. Anstoß ist dort um 19:30. Auch wenn Bayern sein Halbfinale dort spielt, würden wir uns über zahlreiche Unterstützung freuen.