Archiv für den Monat: Oktober 2015

1.Damen bezwingen ATSV Scharmbeckstotel mit 3:0

In einem überlegen geführten Spiel kamen unsere Damen zu einem verdienten 3:0 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten der Oberliga in der vergangenen Spielzeit. Wie schon in den letzten Wochen stand unsere Defensive um die beiden Innenverteidiger Johanna und Lena sehr gut, so das der Gegner im gesamten Spiel nur zu einer einzigen echten Torchance kam. Nach vorne hatten wir mal etwas umgestellt und das sollte sich auch schnell auszahlen. Nach schöner Vorarbeit durch Alina erzielte Jule in der 7.Spielminute die sicherheitgebende Führung. In der Folgezeit schaffen wir es leider nicht aus den vielen gelungenen Spielzügen einen Treffer zu erzielen, so ging es nach einer guten 1.Halbzeit nur mit einer 1:0-Führung in die Pause.
Im 2.Durchgang zu Beginn wieder gleiche Bild, Schlichthorst spielbestimmend aber das vorentscheidende 2:0 wollte nicht fallen. In der 61.Minute war dann der Bann gebrochen als Thea nach einer schönen Kombination über Thea, Jule und Luisa die Hereingabe von Luisa zum verdienten 2:0 einnetzte. In der 81.Minute krönte dann Alina ihre gute Leistung auf der linken Seite mit einen wunderschönem Tor aus 18 Metern in den „Knick“ zum 3:0-Endstand. In der Folgezeit drückte man weiter auf das Tor der Gäste, aber am Ende fehlte das Quäntchen Glück und die Präzision im Torabschluss um weitere Treffer zu erzielen.
Am Ende war der Sieg gegen eine Mannschaft, gegen die man im Vorjahr noch zweimal verloren hatte verdient. Der Mannschaft sieht man die Entwicklung in der zweiten Oberliga Saison deutlich an. Nicht nur das sich die gesamte Mannschaft in einer sehr guten körperlichen Verfassung befindet sondern auch die Dominanz mit der die Mannschaft zeitweise auftritt ist ein Indiz dafür. Die taktische Variabilität im Offensivbereich und ein stabil stehender Defensivverbund gibt ein gute Perspektive um sich im oberen Bereich der Tabelle festzusetzen.

Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Gipfeltreffen gegen aktuellen Tabellenführer der Oberliga, der Reserve des SV Meppen.

Autor: Leo Gerbus

1.Herren – Wenn man mal hinfällt und stolpert

Am gestrigen Abend stand das Spiel gegen Gehrde auf dem Programm. Die Gäste im unteren Mittelfeld aktuell beheimatet, hatten unter der Woche eine deftige Packung gekommen, also mal wieder eine undankbare Aufgabe.

Wir nehmen die Aufgabe gut an, spielen zu Beginn sehr dominant und clever. Lassen Ball und Gegner gut laufen. Mit einem Abpraller nach einem direkten Freistoß gehen wir dann in Führung. Torsten erzielt das Tor. Diese Führung gibt uns Sicherheit und lässt uns weiter gut spielen. Wir haben im Anschluss zwei drei dicke Chancen, die wir leider nicht nutzen.  Nach knapp einer halben Stunde kommt durch die verletzungsbedingte Auswechslung von David unser Spiel gehörig ins Stocken. Gehrde wird durch uns aufgebaut, schlampiges Passspiel und keinerlei Entlastung. Nach einem groben taktischen Fehler kann Gehrde dann zum 1:1 ausgleichen. Mit dem Ergebnis geht es dann in die Halbzeit, dort wird neuer Mut gesammelt und an die eigen Stärke appelliert.

Wir gehen wieder raus, setzten Gehrde permanent unter Druck und erzwingen viele Standards in unmittelbarer Nähe zum Gehrder Tor. Und genau da liegt unser Problem, alles was in den 16er reinsegelt, egal ob flach oder hoch, wir sind nicht bereit da hin zu gehen wo es weh tut, und wo das Tor fallen kann. Und wie es dann so kommen muss; katastrophaler Fehler hinten und 2:1 für Gehrde. Wir schmeißen alles nach vorne, bekommen nun noch mehr Standards und es bleibt die alte Leier, keiner geht mit Gier hin um das Tor zu erzielen. Anschließend gibt es dann den Knockout nach einem weiteren Aussetzer.

Fazit: Der zweite Anzug sitzt noch nicht so ganz, über weitere Strecken haben wir ein ordentliches Spiel abgeliefert. Der einzige Vorwurf geht klar an die Spieler, die bei Standards vorne waren. Daraus müssen wir deutlich mehr machen, sowohl Schützen als auch alle einlaufenden Spieler. Nun heißt es Kopf wieder hoch nehmen, eine Niederlage in zehn Spielen ist kein Weltuntergang. Wir werden am Samstag in Berge stärker zurückkommen. Anstoß in Berge ist um 16:30. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung.

Vorher haben wir am Dienstag noch ein Testspiel. Wir spielen um 19:30 gegen das Perspektivteam des Regionalligisten SV Rödinghausen.  Dort werden wir gegen eine Auswahl aus erster, U23 und U19 antreten.

2.Herren – Niederlage in Hollenstede

Am Samstag unterlag die zweite Herren mit 3:1 in Hollenstede. Die erste Halbzeit konnten die Gäste beim Favoriten noch ausgeglichen gestalten und gingen etwas glücklich nach einer Flanke von Benedict Rüther, die immer länger wurde mit 1:0 in Führung. Der Spielstand  hielt auch bis zur 66. Minute. Da zeigte sich das die Gastgeber zwei mal die Woche trainieren und einfach den längeren Atem haben. Die konditionelle Überlegenheit wandelte sich dann auch in Tore um. Das es nur 3:1 ausging war am Ende auch ein Verdienst vom (mal wieder) glänzend auftretenden Torwart Michael Brüwer, der einige Großchancen der Hollensteder vereitelte und sogar einen Elfmeter hielt. Ebenfalls geht ein Dank an die aushelfenden der 1. Mannschaft. Diese waren: Phil Wesselkämper, Benedict Rüther, Michael Pöttker und Marcel Hegemann, die eine richtig gute Leistung zeigten!

Das nächste Spiel der DJK Reserve ist bereits am Freitag um 19 Uhr zu Hause. Gegner ist hier die Zweitvertetung des SC Bippen.