Archiv für den Monat: April 2018

verdienter Sieg in Bippen, Killerinstinkt wieder gefunden???

Gestern stand das bedeutsame Spiel in Bippen auf dem Programm. Der SC hatte uns gerade in der Tabelle überholt. Die Abstiegsgefahr besteht für beide Mannschaften, sowohl vor als auch  nach dem Spiel, egal mit welchem Ausgang.

Wir wollten unsere Ausgangslage verbessern und mit einem Dreier wieder an Bippen vorbeiziehen und den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern. Die Spieler sollten ohne Angst vor Fehlern auf das Feld gehen und mutig sein.

Beide Mannschaften gingen direkt ans Werk. Rassige Zweikämpfe und erste Abschlüsse des BSC und unsererseits durch Maxi bestimmten die ersten zehn Minuten. Mit einem gewonnen Laufduell von David geht unsere beste Phase dann los. Flanke Kopfball Tor. So war es gedacht, jedoch wurde Christoph deutlich gestoßen und konnte somit den Ball nicht mehr kriegen. Den fälligen Elfmeter verwandelt David sicher (12.). Im Vergleich zu vorherigen Spielen war der Mannschaft nun anzumerken, dass man Blut geleckt hatte und  weiter machen wollte. Wir konnten nun häufiger über Außen die Abwehr überspielen. Flanke David und Maxi macht ihn trocken rein ins lange Eck (18.Minute). Und wieder nur ein paar Minuten später, die dritte Flanke von rechts. Diesmal Freistoß Maxi, flach vor das Tor und Christoph ist am zweiten Pfosten der Torschütze (24. Minute). Danach spielen wir clever weiter und kommen durch gute Aktionen mehrfach zu den Gelegenheiten um das Ergebnis höher zu schrauben. Diese verpassen wir leider.

Nach einem unnötigen Foul an der Mittellinie wird der nachfolgende Freistoß für uns zum Verhängnis. Wir lassen jegliche Konsequenz im eigenen 16er vermissen und Torsten schießt den Bippener an, so dass der Ball ins Tor fliegt. (40. Minute). Bis zur Halbzeit beruhigen wir das Spiel dann.

Dort nehmen wir uns vor konzentriert zu handeln, die unnötigen Fouls zu vermeiden, damit der Ball nicht so oft aus der ruhenden Position in unseren Strafraum fliegt. Leider haben wir nicht gut zugehört. Wir foulen oft und viel und lassen uns anstecken und bringen Hektik ins Spiel. Bei Befreiungsschlägen spielen wir meist meilenweit am Mitspieler vorbei. Bippen hat zwei Freistöße, die Florian stark hält ( Fehler wieder gut gemacht). Die dickste Chance vergibt Meyer freistehend nach einer Ecke.

Nach 65. Minuten kriegen wir dann wieder besser Zugriff in die Partie, da wir uns besser stellen im Mittelfeld und den Ball besser in den eigenen Reihen halten. Und prompt kommen wir auch wieder zu Chancen. Die besten beiden vergeben Maxi und Kruse, mit einem 4:1 hätten wir den Sack zu machen können. So blieb es dann beim wichtigen 3:1.

Fazit: Auf Grund der Vielzahl an wirklich guten Torchancen gewinnen wir verdient in Bippen. In Halbzeit eins müssen wir das 4:0 erzielen um den Gegner völlig aus dem Spiel zu nehmen. Ähnliches gilt für Halbzeit zwei, wo wir versäumen das 4:1 zu machen. Die Leistung war ein deutlicher Schritt nach vorne. In allen Mannschaftsteilen wurde füreinander gearbeitet und gefightet. Diese Leistung gilt es nun für mehr als ein Spiel abzurufen um den Klassenerhalt zu schaffen.

Das nächste Spiel im Kampf gegen den Abstieg findet dann nun am 6.5 um 15 Uhr in Engelern statt. Aus dem Hinspiel in Hunteburg haben wir noch was gut zu machen.

Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer!

Textilpflege Hummert sponsert Trikots für 2.Herren des DJK

Neue Trikots für die 1.Mannschaften eines Vereins zu Saisonbeginn. Das ist bei den meisten Mannschaften die Realität. Das es aber auch mal anders geht, durfte in diesen Tagen die 2.Herren des SV DJK Schlichthorst erfahren.

Die Mannschaft bekam einen komplett neuen Trikotsatz des Unternehmen Textilpflege Carl Hummert aus Schwagstorf gesponsert. Firmeninhaber Carl Hummert befand, dass es nicht immer nur die ersten Damen- bzw. Herrenmannschaften sein müssen. Dieses Mal sei die 2.Herren dran, so der Firmeninhaber. Zur Info: Die Wäscherei Hummert wäscht schon über Jahrzehnte die Trikotsätze aller Herrenmannschaften nicht nur des SV DJK Schlichthorst, sondern auch von anderen Vereinen.

Die 2.Herren bedankte sich bei dem Sponsor bei der offiziellen Übergabe mit einem Präsentkorb. Das Foto der Übergabe zeigt die 2.Herrenmannschaft des SV DJK Schlichthorst mit Fußballobmann Michael Pöttker und dem Sponsor Carl Hummert.

englische Woche endet mit nur einem Punkt- im Kampf um den Ligaerhalt zu wenig

Am Mittwochabend war die Spvg. aus Fürstenau zu Gast. Nachdem wir bereits mit dem ersten Angriff das 1:0 erzielten waren wir in der ersten Halbzeit gute Gastgeber und verteilten entsprechend die Geschenke. Alle drei Tore waren vermeidbar und hätten bei mehr Entschlossenheit verteidigt werden können. Das ein reguläres 2:2 nicht gegeben wurde kam noch erschwerend hinzu.

In Halbzeit zwei setzten wir dann alles auf eine Karte. Mit dem 2:3 lösen wir einen Sturmlauf aus, der in einem Konter zum 2:4 endet. Mit einem Foulelfmeter kommen wir nochmal ran, aber nicht bis zum Ausgleich.

Fazit: Wer die Klasse halten will, muss anders auftreten als in Halbzeit eins.

 

Das Spiel am gestrigen Sonntag gegen Hollage II durfte auf keinen Fall verloren werden. Entsprechend engagiert und motiviert gingen wir in die Partie. Mit einer Chance von David wird das Spiel offener. Das Hollager 0:1 spiegelt den Saisonverlauf gut wieder. Wir haben deutliche Überzahl im eigenen 16er ( vermutlich 8 gegen 4) und Hollage trifft trotzdem. In der Phase ist Hollage am Ball sicherer und stärker. Wir rufen aber die Grundtugenden ab. Wiederum hat David eine riesen Chance, der Ball rollt langsam am Tor vorbei. Unter Mithilfe des Torwarts der Gäste, der unter einer Flanke herspringt, gelingt Christoph nach Flanke von David der Ausgleich kurz vor der Halbzeit.

Wir nehmen uns vor hinten konsequenter zu handeln und klarer zu spielen. Mit einem ersten Angriff kommt die Flanke; Phil schraubt sich hoch und wird von zwei Hollagern umgehauen. David verwandelt zum 2:1. Besseren Start kannst dir nicht wünschen in die Halbzeit. Wir sind nun am Drücker machen kurze Zeit später das 3:1. Das Tor wird nicht gegeben. Dadurch bekommt Hollage auf Wind. Wir verteidigen einen langen Ball schlecht. Elfmerter für Hollage, Florian hält den schwachen Ball. Hollage bleibt nun weiter am Drücker. Wir lassen Sie von hinten sauber raus kombinieren und sind weder im Mittelfeld noch in der Abwehr nah genug am Mann, so dass die Flanke locker verwertet wird.

In der Schlussviertelstunde kommt von uns kaum etwas aufs Tor. Hollage hat Sekunden vor dem Ende noch die riesen Chance auf den Sieg. Christoph Merse verteidigt auf der eigenen Linie im Gestocher den Punkt.

Fazit: Das sah bei uns schon mehr nach Abstiegskampf aus. Unsere Mannschaft hängt sich 90. Minuten rein und hat am Ende einen Punkt in der Hand, der mit viel Pech auch wieder weg sein kann ( siehe letzte Chance). Für die Psyche fehlt uns einfach mal ein dreckiger Sieg, der uns wieder mehr an uns Glauben lässt.

Weiter geht es im Überlebenskampf der Kreisliga am kommenden Sonntag in Bippen. Nach dem Hinspiel ist dort einiges wieder gut zu machen. Anstoß ist um 15 Uhr. Wir freuen uns über jeden Mitfahrer und Unterstützer.